Was ist BLINKENmini?

BLINKENmini ist eine miniaturisierte Version der Berliner BlinkenLights-Installation.

BLINKENmini mit BM

Was ist BlinkenLights?

Zum seinem 20. Jubiläum entwarf und implementierte der Chaos Computer Club (CCC) Berlin eine einzigartige Lichtinstallation.
Ausgewählt für diese Installation wurde das ehemals von einer Gruppe aus Künstlern, Grafikern, Architekten, Musikproduzenten, Fotografen, Kaufleuten... gemietete und nun verlassene "Haus des Lehrers" am Alexanderplatz. Es entstand im Herzen Berlins ein riesiger interaktiver Computerbildschirm: Einige Mitglieder des CCC stellten hinter jedes Fenster des Gebäudes einen Scheinwerfer und schlossen diese mittels Relais an einige PCs an.

Jeder war eingeladen kleine Filme zu machen. Von 2001-12-09 bis 2002-02-23 wurden diese Filme auf dem Haus abgespielt. Wenn jemand eine spezielle Nummer von seinem Handy aus anrief, konnte er das berühmte Spiel Pong auf dem Haus spielen.

Warum BLINKENmini?

Das BlinkenLights-Projekt begeisterte uns so sehr, dass wir uns spontan entschlossen, daran mitzuarbeiten. Wir wollten allerdings nicht nur ein paar Filme machen, sondern weitere beliebte Spiele wie z.B. Tetris oder Snake für das Haus schreiben.
Leider scheiterte dieser Versuch, weil das BlinkenLights-Team keine Zeit hatte, die notwendige Schnittstelle für weitere Spiele in ihre Software zu implementieren. Also beschlossen wir im Sommer 2002 unsere eigene Version zu bauen. Weil wir nunmal kein ganzes Haus für solch eine Installation zur Verfügung haben, bauten wir eine kleinere Version mit LEDs nach.

Vortrag

Wir haben auf dem OpenChaos 2002-10-31 des Chaos Computer Club Cologne einen Vortrag über unser Projekt gehalten. Hier sind die Downloads dazu.

Folien des Vortrags in Köln (bzip2)

Wir haben den Vortrag auf dem Chaos Communication Congress 2002-12-28 des Chaos Computer Club noch einmal gehalten. Hier sind die (sehr ähnlichen) Downloads.

Folien des Vortrags in Berlin (bzip2)